KASTRATIONSMOBIL

So können Sie helfen

SPENDENZIEL

Da Kastrationen eine dauerhafte Lösung für all das Leid ist, fangen wir bei erreichten 1.000 Euro (entspricht 40 Kastrationen) wieder bei 0 an zu zählen.

[totaldonations_circle_bar campaign=“Kastrationsmobil_2″ button=“no“]

WIR SAGEN DANKE   icons_toni-ev-herz

Na wer hilft noch ein wenig mit ? Jeder Euro zählt! Keine Spende ist zu wenig.

Wir sagen Danke an:

Karin Stampfel
Heidi Meier
Carmen Thelen
Anne Krumbiegel
Maria Schilling
Birgit Platzer
Catharina Fleischmann
Claudia Schmidt Soltau
Stefan Niester
Anett Schubert

25,00 Euro
50,00 Euro
7,00 Euro
25,00 Euro
25,00 Euro
50.00 Euro
50,00 Euro
25,00 Euro
25,26 Euro
50,00 Euro

TONI e.V. sammelt für Kastrationen in Ion Corvin, Constanta Rumänien

Es wird Zeit, dass unser Kastrationsprojekt mal wieder eine höhere Priorität erlangt.

Im April 2018 ist das Kastrationsmobil wieder unterwegs. Diesmal kämpfen wir zusammen und zwar mit einem weiterem tollen Verein.
In Kooperation kastrieren wir mit Hand in Hand for Strays e. V. in Ion Corvin, Constanta Rumänien

Nur zusammen sind wir stark!

Unsere liebe Tierärztin Luana Sabau wird die Kastrationen durchführen.

Wie immer kostet eine Kastration 25,00 Euro, welche ganz viel Leid ungewollter Welpen verhindern wird.


TONI e.V. sammelt für Kastrationen in Ion Corvin, Constanta Rumänien

Wie die meisten sicher wissen, sind Kastrationen das Allerwichtigste im Tierschutz. Nur wenn großflächig kastriert wird, kann zukünftiges Elend verhindert werden.

Die Flut der ungewollten Welpen jedes Jahr kann nur durch Kastrationen eingedämmt werden. Und es sind nicht nur herrenlose Straßenhunde, die sich ständig vermehren. In Rumänien sind das auch Haus- und Hofhunde von armen Leuten, die sich eine Kastration nicht leisten können und die Welpen nach ihrer Geburt entweder töten oder aussetzen.

Diese Leute nehmen in der Regel aber gerne das Angebot einer kostenlosen Kastration an.

Die Tierärztin Luana Sabau aus Constanta möchte nicht nur Hunde retten und in ein gutes Zuhause vermitteln (sie hat ein eigenes Shelter), sondern dafür sorgen, dass das Elend der ungewollten Welpen in Constanta sich deutlich verringert.

Von dem deutschen Verein „Tierhilfe Hunde Freiheit“ hat sie kürzlich ein Kastrationsmobil (umgebauter Krankenwagen) gesponsert bekommen und die erste Kastrationskampagne war am 21. Juli. 2016 Dabei wurden 40 Hunde und 4 Katzen kastriert (Fotos anbei). Diese 44 Tiere können sich nun nicht mehr fortpflanzen und in den nächsten Jahren wird es von diesen schon mal keine ungewollten Welpen mehr geben.

Luana hat die Kastrationskampagne ein paar Tage vorher angekündigt und es warteteten schon einige Hunde- und Katzenbesitzer mit ihren Tieren, um das Angebot wahrzunehmen. Zudem wurden noch einige Straßenhunde gefangen und kastriert.

Eine Kastration kostet 25,00 Euro.

Wer möchte helfen, das Leid zu verringern? Jeder einzelne Euro hilft.

TONI e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und kann auf Wunsch Spendenbescheinigungen ausstellen.
Wer die Kastrationen in Constanta unterstützen möchte, kann über Paypal oder Banküberweisung helfen.

Und das sagt Luana über sich
Tierärztin Luana Sabau aus Constanta / Rumänien.

luanaTiere waren immer meine besten Freunde, ich bin mit ihnen aufgewachsen und mein ganzes Leben lang wollte ich ihnen helfen und sie beschützen, vielleicht ist das mein Schicksal.

Mein Studium in Veterinärmedizin habe ich im Jahr 2005 abgeschlossen und danach in diversen Tierarztpraxen gearbeitet.

Seit 2008 habe ich meine eigene Tierarztpraxis und mein eigenes Shelter, wo ich für 50 Hunde sorge. Ich arbeite auch mit anderen privaten Sheltern zusammen – das wichtigste davon ist Maoland mit 350 Hunden, für die ich die medizinische Versorgung übernehme.

Während meiner Berufspraxis habe ich in mehreren Kastrationskampagnen mitgearbeitet, die von ein paar ausländischen Tierschutzorganisationen finanziert wurden (sowohl draußen auf Feldern als auch in meiner Tierarztpraxis). Ich möchte die Kastrationen von Straßenhunden und -Katzen fortführen und auch weiterhin die Tiere von Besitzern kastrieren, die sich das finanziell nicht leisten können, um das Elend der Straßentiere zu verringern bzw. zu verhindern.

Die Lösung heißt KASTRIEREN, KASTRIEREN, KASTRIEREN und die Menschen in Rumänien AUFKLÄREN!!!

information-icon-3 Shelter = Tierheim

KASTRATIONSMOBIL IM EINSATZ

Translate »
Share This